Fachtagung Pfadfinden: Pfadfinder*innen und Demokratie

Am ersten November Wochenende 2021 traf sich eine Gruppe überbündischer und internationaler Pfadfinder*innen zur sechsten Fachtagung Pfadfinden in Mainz. Die besonderen Umstände haben es möglich gemacht auch von der Couch dabei zu sein. Sogar eine Referentin wurde, passenderweise zum Thema Inklusion, von zu Hause dazu geschaltet. Eine hybride Umsetzung ist möglich und zeigt die Fortschritte, die die Fachtagung gemacht hat, um auch jüngeres Publikum zur Teilnahme zu motivieren.

Das Thema „Die Pfadfinder:innenbewegung und Demokratie“ ist sicherlich aktuell. Seit einigen Jahren wachsen national und international Rechtspopulismus/-radikalismus, Fremdenfeindlichkeit/Rassismus und antidemokratische Tendenzen. Auch bei Jugendlichen sind diese Entwicklungen zu beobachten. Wie gehen wir in unserer Pfadfinderpraxis mit diesem Thema um? Was hat unsere Arbeit (noch) mit Demokratie und Befähigung zum demokratischen Denken zu tun? Und was ist eigentlich überhaupt Demokratie?

Diese Fragen beschäftigten die Teilnehmenden der Fachtagung begleitet durch Vorträge von Referent*innen aus der Pfadfinderbewegung, Pädagog*innen, Historiker*innen und Geographen. In spannenden Workshops ging es am Samstagnachmittag dann in kleineren Gruppen entweder um die Herausforderung von Demokratie in der Nachkriegszeit, Frieden, Inklusion oder eine Auseinandersetzung mit der eigenen rassistischen Geschichte.

Doch was hat das jetzt eigentlich mit der Praxis zu tun? Wenn man sich unsere vielfältigen Strukturen anschaut, sieht man doch einige Grundsätze der Demokratie vertreten, auch wenn sie in den verschiedenen Verbänden und Bünden und insbesondere auf Stammesebenen sehr unterschiedlich gelebt werden. Demokratie ist mehr als nur eine regelmäßige Abstimmung und Mehrheitsentscheide. Demokratie steht für den Schutz von Minderheiten, sie braucht Bildung und Transparenz und vor allem braucht Demokratie aktive Beteiligung. Und wir haben die Möglichkeiten schon in kleinem Rahmen unserer alltäglichen Pfadfinderarbeit Mitbestimmung, Meinungsfreiheit und gemeinschaftliche Konsensfindungen zu fördern.

Die Fachtagung findet alle zwei Jahre statt und beleuchtet pfadfinderische Aspekte aus wissenschaftlicher Perspektive. Vielleicht sieht man sich 2023 bei der nächsten Fachtagung?

Inja Ehlert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.