Workshop: Nachhaltiger Konsum im Pfadfinder*innen-Alltag. Chancen und Grenzen.

Auf Fahrt nur Bio oder mit Ryanair nach Italien? Ausschließlich Fairtrade oder kiloweise Billigschoki?
Können wir überhaupt einen Unterschied machen – und wer kann das bezahlen?

Über diese und ähnliche Fragen möchten wir mit euch in einem Workshop zum Thema Nachhaltigkeit ins Gespräch kommen. Es soll dabei um ökologische, aber auch um soziale Aspekte von Konsum und Nachhaltigkeit im Pfadfinder*innen-Alltag gehen.

Der Workshop findet am Sonntag, dem 26.09. ab 11 Uhr via Zoom statt und dauert ca. 3 ½ Stunden. Eingeladen sind Pfadis ab 14 Jahren.
Für die Durchführung konnten wir Noah Marschner gewinnen. Noah ist aktiv bei der BUNDjugend und bei Bildung für utopischen Wandel.

(Vor-)Anmeldung:
Da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, möchten wir die verfügbaren Plätze möglichst fair verteilen. Bitte tragt euch bei Interesse bis zum 01.09. im Formular ein. Ihr bekommt dann bis zum 08.09. Rückmeldung, ob ihr dabei seid.

2 thoughts on “Workshop: Nachhaltiger Konsum im Pfadfinder*innen-Alltag. Chancen und Grenzen.

  1. Ich bin eine Britische Pfadfinder trainer.
    Lebe in NRW und mein Stamm ist in Paderborn( GB militär kinder zum grösten teils)
    Dieses Tema interesiert mich sehr.
    Kann ich bitte daran teilnehmen.

Comments are closed.