DPV 3000

 

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“
Mark Twain

WAS STEHT AN?

  • Ende Januar: Arbeitskreistreffen online
  • – 27. März 2022: Live-Planungstreffen des Arbeitskreises
  • – 18. September 2022: Leuchtturmprojekt auf dem DPV goLd

WAS HABEN WIR BEREITS BEWEGT?

  • September 2021: Organisation der Küche auf der MV
  • Juni 2019: Organisation der Kleidertauschbörse auf dem Schall & Rauch
  • Juni 2019: Workshopvormittag auf der Sippenaktion
  • April 2019: Arbeitskreistreffen #4
  • Dezember 2018: Arbeitskreistreffen #3 in Witzenhausen
  • September 2018: Organisation der Küche auf der MV
  • Juni 2018: Arbeitskreistreffen #2 in Wolfshausen
  • Dezember 2017: Arbeitskreistreffen #1 in Hamburg
  • März 2017: Die Bundesleitungen beschließen Nachhaltigkeit zum zentralen Thema des DPV für die kommenden Jahre zu machen

Der DPV3000 trifft sich alle sechs bis acht Wochen online um konkrete Leuchtturmprojekte zu planen und grundsätzlich das Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit im pfadfinderischen Alltag zu steigern. Wenn du Lust hast diesen Prozess mitzugestalten, melde dich gerne bei @

WER SIND WIR?

Junge Menschen, die eine gute Zukunft für alle auf unserer Erde wollen. Bisher sind sechs Bünde aus dem DPV im Arbeitskreis vertreten. Unser Ziel: Alle Bünde des DPV von unserer Arbeit begeistern und zum Mitgestalten bewegen.

UNSERE VISION!

Auch im Jahr 3000 können junge Menschen noch in einer intakten (sozialen und ökologischen) Umwelt die Abenteuer erleben, die uns heute in unserem Pfadfinder*innenleben so prägen.

UNSER WEG DAHIN…

Wir ermöglichen den jungen Menschen in unserer Gemeinschaft zu entdecken, was Nachhaltigkeit bedeutet und warum sie so wichtig ist. Zusammen suchen wir nach kleinen und großen Lösungen und leben die Umsetzung in unseren Gruppen vor.

NACHHALTIGKEIT – EIN ZENTRALES ANLIEGEN VON PFADFINDER*INNEN

In unseren Pfadfinderbünden prägen wir viele junge Menschen. Junge Menschen, die noch lange Zeit auf unserem Planeten leben werden und die die Folgen des wenig nachhaltigen Lebensstils der Masse der Gesellschaft zu spüren bekommen werden. Eine schöne Zukunft auf der Erde und das Weitergenießen unserer Privilegien bedarf einiges an Engagement und schneller gesellschaftlicher Veränderung in eine nachhaltige Richtung. Wir Pfadfinder haben großes Potenzial, uns den Herausforderungen unserer Zeit zu stellen und diese Veränderung mit voranzutreiben. Es braucht viele mutige Menschen, die kleine und große Schritte in eine nachhaltige Richtung gehen.

Wie können wir das Potenzial unseres Netzwerks ausschöpfen und nachhaltiges Denken und Handeln in unseren Bünden fördern, sodass wir auf verschiedenen Ebenen unserer Wertegrundlage gerechter werden?