DPV-Sippenaktion 2019 Goldader – „Don Oro lädt ein!“

Das Ziel ist in Sicht…

200 Helfer*innen, 90 Jurten, elf Küchen, ein Saloon, sechs Tage Aufbaulager, fünf Tage Programm, vier Haupttreffen, unendliche Stunden Telefonkonferenzen und vieles mehr. Unter anderem all dies braucht es in der Vorbereitung und vor Ort um mit 1000 Pfadfinderinnen und Pfadfindern die Sippenaktion vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 mit viel Spaß und Action zu verbringen.

Um letzte Details und Fragen zu klären sowie alle bisherigen Planungen endgültig zusammenzuführen, fanden sich über 40 Engagierte vom 5. bis 7. April in Hoffeld ein.

Nachdem die meisten am Freitagabend angereist waren und eine warme Mahlzeit zu sich genommen hatten, wurde noch in gemütlicher Runde vor dem Kamin gesungen. Am Samstag standen die Pfadfinder*innen in aller Frühe auf um sich schnellst möglich den Planungen zu widmen.

Beim Frühstück und allen anderen Mahlzeiten konnte man die unterschiedlichen Essensrituale aus den verschiedenen vertretenen Bünden kennenlernen. Dieser Austausch fand auch in den vielen kleinen und großen Gruppen statt, die sich übers ganze Haus verteilten, um das Lagerkonzept zu vollenden.

Nach dem Mittagessen besuchten die Teilnehmer*innen auf einem Verdauungsspaziergang ein nahegelegenes Rehgehege. Anschließend wurden die letzten Planungen gemacht und am Abend in großer Runde noch einige Spiele gespielt sowie Wettbewerbe ausgetragen.

Nebenbei traf sich auch ein kleiner Arbeitskreis von Personen, die sich mit DPV 3000, dem Nachhaltigkeitsprojekt des DPV, auseinandersetzten. Dieses Projekt wird auch auf der Sippenaktion vertreten sein.

Aufgrund der längeren abendlichen Singerunde wurde der nächsten Morgen etwas später gestartet. Nach einem Kaffee und einem letzten Treffen in großer Runde wurde das Heim noch aufgeräumt.

Das Ende des letzten Haupttreffens verstärkte nun noch mehr die Vorfreude auf das baldige Wiedersehen, die vielen Helfer*innen (die teilweise noch fleißig gesucht werden!) und vor allem eine fantastische DPV-Sippenaktion – das große angestrebte Ziel!

Autor: Kai Krall (Pfadfinderschaft Süddeutschland)

Jugendpolitischer Rat trifft sich in Berlin

Vom 5.-7. April 2019 traf sich der jugendpolitische Rat des DPVs in Berlin! Nicht nur genossen wir die Sonne, diskutierten über Jugendpolitik, sondern bekamen auch Besuch von Julia aus AK Politische Bildung des BdPs. So konnten wir unsere Zusammenarbeit weiterausbauen und an gemeinsamen Aktionen pfeilen: freut Euch auf Workshops bei Schall&Rauch!

Gemeinsam nahmen wir auch an der Aktion #MyEuropeMySay der Weltpfadfinderorganisation WOSM teil, die die Jugendpartizipation der nächsten Europa-Wahl im Mai 2019 stärken sollen. Mehr Infos findet Ihr hier: myeuropemysay.eu

youcoN 2019 – Komm mit auf die Insel!

Nachhaltigem pfadfinderischen Handeln widmen wir im DPV in jüngerer Zeit besondere Aufmerksamkeit. Jetzt hast du die Gelegenheit, einen Blick über den pfadfinderischen Tellerrand zu werfen. Alle Pfadfinder*innen sind herzlich zur youcoN eingeladen. Hier ein Auszug aus dem Einladungstext:

„Zukunft, Nachhaltigkeit, Bildung, Gerechtigkeit – Hast du auch keine Lust mehr zu diskutieren, ob etwas getan werden muss? Willst du stattdessen tatkräftig anpacken, handfeste Ideen entwickeln und zwar mit Gleichgesinnten, die genauso motiviert sind etwas zu verändern wie du?

Dann melde dich noch heute zur youcoN 2019 an!

Die youcoN ist eine Jugendkonferenz und für alle Interessierten im Alter zwischen 14 und 27 Jahren offen. Sie findet dieses Jahr vom 29.05 – 02.06 auf Rügen statt und das Motto lautet: Wir.L(i)eben.Zukunft!

 Alles auf einen Blick

Anmeldung?                    Auf unserer Webseite findest du den Link zum Anmeldeformular: https://youpan..de/youcon2019/ Dort kannst du dich bis zum 15.04. anmelden – allerdings sind die Plätze begrenzt.

Wann?                              29.05. bis 02.06.19

Wo?                                  Ostseebad Binz (Insel Rügen)

Wer?                                 Junge Menschen im Alter von 14-27 Jahren, die sich über ihre Ideen für eine nachhaltige, zukunftsfähige Bildung mit anderen austauschen, ihre Meinung sagen und etwas ändern wollen.

Kosten?                            Keine. Wir zahlen Anreise, Verpflegung und Unterkunft.

Mehr Infos?                      www.youpan.de

How to: Nachhaltige Hygieneartikel für Fahrt und Lager

Kochtopf Bild 2 Bild 1

Tipps und Rezepte für Zahnpasta, Duschgel und Shampoo!

Wahrscheinlich haben sich einige von Euch schon einmal gefragt, ob es möglich ist, Hygieneartikel selbst herzustellen. Darauf können wir euch eine klare Antwort geben: Ja! Im Rahmen unseres Jahresthemas ‚Müllenium‘ beschäftigten wir uns bereits seit einigen Monaten damit, wie wir möglichst viel Müll vermeiden können, insbesondere Plastik! Das Thema dieses Artikels spricht dabei nicht nur das Thema Müllvermeidung an (überlegt Euch mal, wie viele Zahnpastatuben, Shampooflaschen oder Zahnbürsten Ihr im Jahr benutzt und wie viel Plastik dabei anfällt!), sondern ebenfalls die Beschäftigung mit nachhaltiger Rohstoffbeschaffung und der kritischen Reflexion des eigenen Konsumverhaltens.

Hier geht’s direkt zu den Rezepten…

Was sind eigentlich nachhaltige Hygieneartikel?

Nachhaltige Hygieneartikel sind aus nachhaltig an- und abgebauten Rohstoffen, verpackungsneutral (d.h. ohne Verpackung oder mit Papierverpackung) und biologisch abbaubar.  Beim Einkaufen helfen dir Zertifizierungen vertrauenswürdiger Ökolabels. Oder du machst sie einfach selbst!

weiterlesen „How to: Nachhaltige Hygieneartikel für Fahrt und Lager“

JugendPolitikTage 2019

Folgende Einladung des Bundesjugendministeriums hat uns erreicht:

Du bist politisch interessiert oder aktiv? Dann haben wir etwas für dich: Die #JugendPolitikTage gehen in die zweite Runde!
Auf den #JPT19 hast du die Chance, mit Vertretenden aus Politik und Gesellschaft zu diskutieren und deine Empfehlungen für Politik und Gesellschaft zu geben. Die Ergebnisse werden in die gemeinsame Jugendstrategie der Bunderegierung einfließen.

Eindrücke der letzten Veranstaltung:

Klingt spannend? Dann save the date: 09. – 12. Mai 2019.
Bewerbungsphase: 10. Januar – 3. März 2019.

Mehr Infos gibt es hier: JugendPolitikTage2019 oder bei Facebook.

Macht den DPV und unseren Blog bunter…

Ab sofort könnt ihr unseren DPV Blog mitgestalten. Ob …

  • … neustes kulinarisches Highlight im Hordentopf über dem Lagerfeuer
  • … bestes Workout für Pfadfinder
  • … Nachhaltigkeitstipps für den Alltag
  • … Infos über gesichtete Katze in Kluft & Halstuch am Strand von Ibiza
  • … Links zu einem guten Mediathek-Beitrag

Was euch bewegt und für andere im DPV interessant sein könnte > her damit! Natürlich kann es auch der „ganz normale Artikel“ über eine gelungene Fahrt sein. Schreibt, teilt und kommentiert was euch bewegt und gefällt. Macht unsere Website und den DPV Blog bunter!

Wie das geht? Ganz einfach:

  1. https://dpvonline.de/ aufrufen
  2. AKTUELLES > Beitrag einreichen auswählen (oder ihr geht direkt auf: https://dpvonline.de/beitrag-einreichen/)
  3. Alles ausfüllen, Bild hochladen, Beitrag einreichen wählen
  4. Unser Redaktionsteam muss noch das GO geben und schon steht dein Artikel auf der Website

Wir freuen uns auf interessante Beiträge. Meldet euch gerne wenn ihr Fragen habt bei Jasmin, Laura und Matze unter .img.

Ein frohes Fest & alles Gute fürs neue Jahr!

Ein erlebnisreiches und vielfältiges Jahr in unserem Verband geht zu Ende, das für uns geprägt war von schönen, freundschaftlichen Treffen und der ideenreichen Planung unserer anstehenden Aktionen. Einen immer wieder greifbaren Schwerpunkt unseres Verbandslebens setzte auch unser Nachhaltigkeits-Arbeitskreis „DPV-3000“ – in diesem Jahr insbesondere mit Impulsen zur Müllvermeidung, denen wir unser diesjähriges Kartenmotiv widmen.

In diesem Sinne freuen wir uns schon sehr darauf, uns auch 2019 gemeinsam im Verband für eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft einzusetzen und sie nach unseren pfadfinderischen Ideen mitzugestalten! Ganz konkret wird dies natürlich auf unseren Veranstaltungen geschehen.

Eine fröhliche Weihnachtszeit und alles Gute fürs neue Jahr wünschen wir euch!

Historischer Beschluss für Pfadfinden in Deutschland

Pressemitteilung zur Aufnahme des Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschland (BMPPD) in die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände:

Berlin, den 26. November. Mit einem Festakt feierte der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschland (BMPPD) am gestrigen Sonntag, dem 25. November, seine Aufnahme in die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp).

Bereits am 5. Oktober hatte der Ringeausschuss, das höchste beschlussfassende Gremium des rdp, einstimmig den historischen Beschluss gefasst, zum ersten Mal seit der Gründung der Ringeverbände im Jahr 1949 einen weiteren Verband aufzunehmen. In den vergangenen zwei Jahren hatten BMPPD und rdp bereits intensiv und eng im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung miteinander gearbeitet. Diese fruchtbare und gute Zusammenarbeit wird nun über eine Anschlussmitgliedschaft gestärkt und fortgesetzt. Der BMPPD darf somit die Insignien der Ringe tragen und in allen Gremien mitwirken. Auch für einige Ortsgruppen wurde die Erweiterung schon spürbar: im Sommer fand bereits ein gemeinsames Begegnungs-Zeltlager statt.

„Wir freuen uns sehr auf die Weiterführung der guten Zusammenarbeit und die gemeinsame Stärkung von Pfadfinden in Deutschland.“, so Sebastian Köngeter aus dem Vorstand des rdp. „Wir haben den BMPPD als einen Verband kennengelernt, der uneingeschränkt zu den Werten und Zielen des rdp, den pfadfinderischen Grundsätzen und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland steht. Er gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu Teilhabe, Mitgestaltung und Entfaltung. Wir sind stolz darauf, dass der BMPPD nun Teil von Pfadfinden in Deutschland ist!“

Auch die Bundesvorsitzende des BMPPD, Naima Hartit, freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit. „Für uns ist die Aufnahme ein weiterer Meilenstein auf dem Weg unseres Traumes, Pfadfinden in Deutschland für alle Kinder und Jugendliche zu ermöglichen.“ Nächstes Ziel ist die Vollmitgliedschaft, die auch eine Mitgliedschaft in den beiden Weltverbänden der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der World Organization of the Scout Movement (WOSM) und der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS), beinhaltet.

Der BMPPD wurde 2010 gegründet und hat zum Ziel Kinder und Jugendliche durch die pfadfinderische Methode in ihrer persönlichen Entwicklung zu stärken und zu fördern. Zu den Meilenstein-Projekten des BMPPD gehören die Projekte „Flamme der Hoffnung“ in 2012/2013 und der „Internationale Tag des friedlichen Zusammenlebens am 16. Mai (UNTag)“, für dessen Einführung sich der BMPPD als Mitinitiator jahrelang eingesetzt hat. Die Vereinten Nationen hatten diesen Tag am 8. Dezember 2017 einstimmig beschlossen.

In Deutschland bündeln die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände die gemeinsamen Interessen ihrer Mitgliedsverbände mit rund 220.000 Mitgliedern. Dem „weiblichen“ Ring gehören die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG), der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) an. Zum „männlichen“ Ring zählen die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), der VCP und der BdP. Eingebettet sind die deutschen Ringe in die Strukturen der beiden Weltorganisationen WAGGGS und WOSM.

Weitere Informationen über den rdp und seine Mitgliedsverbände gibt es auf der Webseite www.pfadfinden-in-deutschland.de.

Pressekontakt:
Tobias Regesch
.img
02131-46 99 30

[Foto: Die Vorstände aller Ringe-Verbände bei der Aufnahmefeier in Berlin. Das bordeauxrote Halstuch steht für die Mitgliedschaft im Verband. Vincent Mosch | rdp]