Sonntag ist Jubiläumstag

Liebe Mitglieder und Begeisterte des DPV,

es trennen uns nur noch wenige Tage von einem der größten gesellschaftlichen Ereignisse dieses Jahres:

Am 21. Juni feiert der Deutsche Pfadfinderverband seinen 50. Geburtstag.

Auch wenn wir an diesem Wochenende (noch) kein großes Jubiläum zusammen feiern können, wollen wir es uns nicht nehmen lassen, Euch pünktlich zum Ehrentag eine kleine, aber nicht weniger aufregende Aktion im digitalen Stil zu präsentieren. Es sei noch nicht zu viel verraten, aber es ist auf alle Fälle etwas für jede Altersstufe dabei und es gibt eine Menge Interessantes zu entdecken.

Also schnallt Euch an und stellt eure Wecker bereits jetzt, damit Ihr nicht verpasst, am Sonntag, den 21.06.2020 um 19:30 Uhr das Video zu sehen, das ab diesem Zeitpunkt online verfügbar sein wird. Ca. 30 Minuten – exklusiv für diesen Anlass erstellt und hier auf der Homepage zu finden! Also bleibt dran und bleibt gesund!

Gut Pfad, Euer DPV-Geburtstagsteam

DPVGOLD: Nachgefragt…

Wir möchten im Rahmen unseres Blogs auf „DPVgoLd“ einstimmen und zugleich die Vielfalt der Bünde im Verband darstellen. Dazu haben wir die Bundesführungen im DPV befragt. Heute ist der Deutsche Pfadfinderbund Mosaik an der Reihe…

Seid doch so nett und stellt euch unseren Leser_innen kurz vor: Wer seid ihr?

Wir sind (von links nach rechts) Jake, Resi reni, David und Troll. Zusammen bilden wir die Bundesführung des Deutschen Pfadfinderbundes Mosaik. David ist unser Bundesführer und Jake, Resi, reni und Troll sind unsere stellvertretenden Bundesführer/innen.

Erzähl uns doch ein bisschen aus deinem Bund: Was habt ihr im letzten Jahr bewegt und was hat euch bewegt.

Aktuell hat uns natürlich das Einfinden in Coronesien beschäftigt. Als Bundesführung sind wir in dieser Konstellation noch jung im Amt, wir wurden auf dem Bundesthing Ende 2019 gewählt. Dort haben wir uns mit unserem Bundeslied, dem Gendern unserer Bundesverfassung und vielen weiteren inhaltlichen Themen beschäftigt. Der Fokus unseres Schaffens liegt aber in den nächsten drei Jahren, die auf uns zukommen. Highlight dieses Jahres war bislang die Internetnacht, eine Art digitale Schnitzeljagd.

Im nächsten Jahr wird unser Verband 50 Jahre alt. Wir möchten mit euch ein wenig über ihn und euch sprechen. Wann dachtet ihr das letzte Mal „Wow, es ist wirklich verdammt gut, dass es diesen DPV gibt!“?

So ziemlich auf jeder der riesengroßen DPV-Aktionen der vergangenen Jahre, von Allerhand bis zur Sippenaktion Don Oro oder auch Schall & Rauch. Dabei wird einem jedes Mal die Diversität der einzelnen Pfadfinderbünde klar, aber auch welche Möglichkeiten wir haben, um Lager und ideelle Projekte anzugehen.

In welchen DPV-Momenten freut ihr euch eher, dass bald wieder eine Veranstaltung nur mit eurem Bund ansteht?

Die Anreisewege zu DPV-Treffen sind mitunter nochmal weiter als innerhalb unseres Bundes schon. Das nervt natürlich schon manchmal… Außerdem gibt es innerhalb unseres Bundes verständlicherweise ein stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl. Und schließlich fällt es uns hin und wieder schwer, auf manch strenge Regeln anderer DPV-Bünde einzugehen, die wir aus unserem Bund gewohnheitsmäßig etwas toleranter kennen.

Unsere Jubiläumsfeier heißt „DPVgoLd“. Es drängt sich eine Ehe-Analogie auf. Ist zwischen uns alles gesagt?

Wir werden uns sicherlich immer etwas zu sagen haben, aber nach 50 Jahren hervorragender Gemeinschaft verstehen wir uns inzwischen oft auch ohne Worte …

Schalten wir mal kurz den „Alles-ist-möglich“-Modus an: Was wolltet ihr schon immer einmal mit dem DPV erleben?

Ist doch klar: Eine legendäre Feier zum 50-jährigen Jubiläum.

Zu einem runden Geburtstag ist es üblich, dem Jubilar etwas zu wünschen. Was wünscht ihr dem DPV?

Wir wünschen dem DPV und allen seinen Mitgliedern ein wunderbares und angemessenes Jubiläum, reichlich Tatendrang, Ideen und Freude an dem, was wir gemeinsam schaffen – auch für (mindestens) die nächsten 50 Jahre!

DPVGOLD: Nachgefragt…

Wir möchten im Rahmen unseres Blogs auf „DPVgoLd“ einstimmen und zugleich die Vielfalt der Bünde im Verband darstellen. Dazu haben wir die Bundesführungen im DPV befragt. Hier lest ihr nun von der Pfadfinderschaft Süddeutschland.

Seid doch so nett und stellt euch  unseren Lesern und Leserinnen kurz vor: Wer seid ihr und was macht ihr in Kluft – und ohne?

Hallo zusammen, wir sind Stäuer, David, Nele und Laura, die Bundesführung der Pfadfinderschaft Süddeutschland. In dieser Konstellation gibt es uns noch nicht ganz so lange – erst seit November 2019. Neben der Bundesführung sind wir alle noch etwas in unserem Stamm aktiv.

Stäuer kommt vom Stamm Treverer aus Dieblich an der Mosel. Derzeit wohnt er in Erfurt und studiert dort Forstwirtschaft.

David kommt aus dem Stamm Kondor aus Karlsruhe. Momentan studiert er Gymnasiallehramt Germanistik und Geschichte in Heidelberg.

Laura kommt aus dem Stamm Jörg von Schauenburg aus Oberkirch. Sie hat gerade ihr Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen.

Nele kommt aus dem Stamm Kondor aus Karlsruhe. Sie möchte zum Wintersemester anfangen Soziale Arbeit zu studieren.

Erzählt uns doch ein bisschen aus eurem Bund: Was habt ihr im letzten Jahr bewegt und was hat euch bewegt?

Im letzten Jahr hatten wir wie immer unseren Basislehrgang, bei dem wir ältere Sipplinge zu Gruppenleitern ausbilden und zeitgleich unsere Aufbauschulung, bei der wir schon aktive Gruppenleiter weiterbilden.

Über Pfingsten fand nach einigen Jahren der Abstinenz wieder eine grandiose Meutenaktion für die Jüngsten in unserem Bund statt. Diese wurde zusammen mit unseren Freunden des Pfadfinderbund Horizonte und dem Ring Bayern des Pfadfinderbund Mosaik zusammen organisiert und durchgeführt. Es war ein voller Erfolg und hat die Freundschaft zwischen den Bünden nachhaltig gestärkt. #südfrüchte

Die Sippenaktion war ein weiteres Highlight im letzten Jahr, an das wir uns gerne zurückerinnern.

Eines der Höhepunkte des Jahres war auch unser phänomenales, jährlich ausgerichtetes Herbstseminar auf dem Handwerkerhof in der Nähe von Heilbronn. Über 100 Menschen aus unserem Bund und eine Menge überbündischer Freunde nahmen daran teil, um Seminare zu vielen verschiedenen Themen anzubieten und zu besuchen.

Zur Zeit können leider keine Lager, Fahrten und andere Aktionen stattfinden, aber wir freuen uns auf den Moment, wenn es wieder los geht!

Im nächsten Jahr wird unser Verband 50 Jahre alt. Wir möchten mit euch ein wenig über ihn und euch sprechen. Wann dachtet ihr das letzte Mal „Wow, es ist wirklich verdammt gut, dass es diesen DPV gibt!“?

Der DPV bietet vor allem kleineren Bünden wie der PSD ein vielfältiges Angebot von Schulungen, über gemeinsame Großlager, bis hin zur Förderung von Internationalem Jugendaustausch. Wir freuen uns auf den DPV-Veranstaltungen immer auf die vielen verschiedenen Menschen und den gemeinsamen Austausch. Das ist einfach spitze!

In welchen DPV-Momenten freut ihr euch eher, dass bald wieder eine Veranstaltung nur mit eurem Bund ansteht?

Am Ende einer Großveranstaltung mit sehr vielen verschiedenen Menschen ist es für uns immer schön wieder in unseren familiären Bund zurück zu kehren. So großartig wir es auch finden, neue Eindrücke von anderen Bünden zu bekommen, so selbstverständlich fühlen sich unsere vertrauten und eingespielten Sitten und Traditionen an.

Unsere Jubiläumsfeier heißt „DPVgold“. Es drängt sich eine Ehe-Analogie auf. Ist zwischen uns alles gesagt?

In einer Ehe kann man sich nie oft genug sagen, wie sehr man sich gegenseitig schätzt. Wir wollen Danke sagen für die wunderbaren, verschiedenen Eindrücke und Möglichkeiten, die wir durch den DPV bekommen.

Schalten wir mal kurz den „Alles-ist-möglich“-Modus an: Was wolltet ihr schon immer einmal mit dem DPV erleben?

Eine Meutenaktion mit dem gesamten DPV für Wölflinge im Alter von 6 bis 10 Jahren. Oft haben wir das Gefühl, dass unsere Jüngsten nichts oder nicht viel vom DPV mitbekommen und können somit das Verbandsleben nur sehr begrenzt aktiv erleben.

Zu einem runden Geburtstag ist es üblich, dem Jubilar etwas zu wünschen. Was wünschst ihr dem DPV?

Wir wünschen dem DPV eine goldene Zukunft mit vielen Aktionen für alle! Wir sind froh, dass es den DPV gibt und wollen ihn nicht missen.  

DPV goLd und Corona

Liebe DPV-Mitglieder!

Ihr seid sicher auch schon super gespannt auf DPV goLd und freut euch wie wir, also wie Bolle darauf. Sicher habt ihr euch aber auch schon gefragt und gesorgt, ob und wann das Lager denn angesichts der Corona-Situation stattfinden wird. Vielleicht habt ihr euch sogar gewundert, dass wir noch nichts dazu veröffentlicht haben. Das soll hiermit geschehen:

Natürlich ist uns die aktuelle Lage bewusst, so mussten wir u.a. auch einige Planungstreffen in Videochats verlegen und wir verfolgen die Entwicklung immer auch mit Blick auf September und unser Jubiläum. Dabei kommt es nicht nur darauf an, ob die Aktion nach rechtlichen Vorgaben stattfinden darf, sondern auch, ob sie verantwortungsvoll im Hinblick auf die Gesundheit aller Teilnehmenden durchgeführt werden kann.

Aktuell sind wir zur Einschätzung gelangt, dass es noch zu früh ist, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Selbst die seriösesten Prognosen unterscheiden sich massiv und ändern sich gefühlt im Stundentakt. Auf eine so unklare Informationslage wollen wir unsere Entscheidung jedenfalls so lange nicht stützen, wie wir nicht müssen. Voraussichtlich Anfang Juni aber wird eine Entscheidung aufgrund der dann hoffentlich verlässlichen Informationslage getroffen, die wir an euch kommunizieren werden.
Fest steht: Auch falls die Aktion im Herbst nicht stattfinden kann, werden wir zu einem später Zeitpunkt gemeinsam nachfeiern.

Mindestens bis dahin halten wir am Septembertermin fest und planen und hoffen. Und auch ihr könnt eurer Zuversicht Ausdruck verleihen, beispielsweise indem ihr euch mal auf www.dpvgold.de umschaut und dort ein Programmangebot einreicht.
Wir freuen uns jedenfalls auf euch und hoffen ihr bleibt weiterhin gesund und munter,

euer Planungsteam

MuViCo gestartet!

Unser Mitgliedsbund, der Pfadfinderbund Horizonte, hat einen Musikvideocontest gestartet!

Anstelle der eigentlich stattfindenden, aber in Coronazeiten leider abgesagten Singewettstreite sind alle Pfadfindergruppen nun aufgerufen, ihr Können in einem Musikvideo zu präsentieren.

Teilnahmebedingungen, Bewertungskriterien und alle Informationen zur Einsendung von Beiträgen findet ihr unter http://www.muvico.de!

Lasst euch durch den Lockdown nicht die Freude am Singen und Musizieren nehmen und macht mit!

DPVgoLd: Nachgefragt…

Wir möchten im Rahmen unseres Blogs auf „DPVgoLd“ einstimmen und zugleich die Vielfalt der Bünde im Verband darstellen. Dazu haben wir die Bundesführungen im DPV befragt. Den Anfang macht der Pfadfinderbund Horizonte.

Seid doch so nett und stellt euch unseren Lesern und Leserinnen kurz vor: Wer seid ihr?

Wir sind Monster, Soča, Allegra, Troll, Selin und Idefix. Zusammen sind wir die die Bundesführung des PB Horizonte.

Erzählt uns doch ein bisschen aus deinem Bund: Was habt ihr im letzten Jahr bewegt und was hat euch bewegt?

Nach unserer Wahl beschäftigten wir uns vor allem mit unserem Bundessommerlager, dessen Programm wir maßgeblich neu gestaltet haben. Außerdem haben wir unsere Bundesversammlungen so umgestaltet, dass unsere Gruppenleiter*innen noch mehr Mitsprachemöglichkeiten haben.

Im nächsten Jahr wird unser Verband 50 Jahre alt. Wir möchten mit euch ein wenig über ihn und euch sprechen. Wann dachtet ihr das letzte Mal „Wow, es ist wirklich verdammt gut, dass es diesen DPV gibt!“?

Auf dem Bundesführer*innentreffen 2020 im Hamburg.

In welchen DPV-Momenten freut ihr euch eher, dass bald wieder eine Veranstaltung nur mit eurem Bund ansteht?

Wenn es um Gewohnheiten und Traditionen geht, die wir bei uns im Bund besonders schätzen und im DPV-Geschehen eher mal untergehen. Aber das Interesse an den Traditionen anderer Bünde überwiegt natürlich immer…

Unsere Jubiläumsfeier heißt „DPVgoLd“. Es drängt sich eine Ehe-Analogie auf. Ist zwischen uns alles gesagt?

In einer ehe sollte man nie vergessen, sich möglichst oft zu sagen, wie gern man sich hat…

Schalten wir mal kurz den „Alles-ist-möglich“-Modus an: Was wolltet ihr schon immer einmal mit dem DPV erleben?

Schall und Rauch 2.0!

Zu einem runden Geburtstag ist es üblich, dem Jubilar etwas zu wünschen. Was wünscht ihr dem DPV?

Wir wünschen dem DPV, dass sich auch in den nächsten 50 Jahren immer wieder motivierte und tolle Menschen finden, die den DPV und seine Gemeinschaft voranbringen und genau so viel Spaß an ihm haben wie wir!

Informationen zum Umgang mit der Covid-19-Pandemie im Verband

Zuletzt aktualisiert am 16.03.2020, 13:58

Unsere Gesellschaft steht vor der großen Herausforderung, die durch das neuartige Corona-Virus verursachte Pandemie einzudämmen. Für uns als Pfadfinderinnen und Pfadfinder folgt daraus die Aufgabe, unseren Beitrag zum Schutz unserer Mitglieder, unserer Mitmenschen und ganz besonders der Menschen, die besonders von der neuen Erkrankung gefährdet sind, zu leisten.

Grundsätzlich heißt das: Auf alle sozialen Kontakte, die nicht unbedingt notwendig sind, wird bis auf Weiteres verzichtet.[1]

Unsere Pfadfinder*innenmethode lebt vom Zusammensein, vom Auf-Fahrt-Gehen und von gemeinsamer Aktivität. Jetzt wird das Gegenteil von uns gefordert: Auf Treffen in persönlicher Gemeinschaft müssen wir vorerst komplett verzichten. Auch wenn viel Herzblut und möglicherweise auch bereits finanzielle Mittel in die Veranstaltungen im Jahresverlauf geflossen sind, gilt es jetzt besonnen, aber konsequent zu handeln. Wir appellieren daher an euch, eure soziale Verantwortung ernst zu nehmen, dem Rat der Experten*innen und den Handlungsanweisungen der Behörden zu folgen. Je konsequenter wir das tun, umso besser können wir diese ungewöhnliche Situation meistern und desto eher werden wir mit unserer Arbeit und im gesellschaftlichen Zusammenleben wieder zur Normalität zurückkehren können.

Bis wir wieder an diesem Punkt sind, setzt eure Arbeit soweit möglich über digitale Kommunikationsmedien fort, schaut, ob und wie ihr anderen Menschen helfen könnt und achtet auf eure persönliche Gesundheit.

Für den Verband hat der Vorstand daher folgendes beschlossen:

  1. Alle DPV-Veranstaltungen (zunächst) bis zum 29.04.2020 werden abgesagt. Arbeitstreffen sollen stattdessen über digitale Kommunikationsmedien stattfinden.
  2. Die Planungen von DPV-Veranstaltungen für den weiteren Jahresverlauf werden fortgesetzt. Je nach Entwicklung der Situation muss jedoch damit gerechnet werden, dass auch weitere DPV-Veranstaltungen verschoben oder abgesagt werden müssen.
  3. Der Betrieb der Geschäftsstelle wird bis auf Weiteres weitgehend im Home-Office geführt. Ihr könnt die Geschäftsstelle daher am besten per E-Mail-Kontakt erreichen.
  4. Der Vorstand berät sich laufend über die Entwicklung der Lage und informiert euch bei Veränderungen dieser Maßnahmen, mindestens jedoch im Abstand von jeweils einem Monat.

Den Mitgliedsbünden und ihren örtlichen Gruppen empfehlen wir daher:

  1. Ruhe zu bewahren und besonnene Entscheidungen zu treffen.
  2. Sich aus seriösen Quellen regelmäßig zu informieren, z.B. über die Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) oder die der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Links s.u.
  3. Alle Veranstaltungen – also zum Beispiel Fahrten und Lager, Schulungen, Arbeitstreffen sowie Gruppenstunden und Heimabende – bis 29.04.2020 ebenfalls abzusagen, soweit sie in einzelnen Bundesländern nicht ohnehin behördlich untersagt sind, und, wo dies möglich ist, auf andere Kommunikationsformen auszuweichen.
  4. Veranstaltungsplanungen für den weiteren Jahresverlauf fortzusetzen. Berücksichtigt dabei jedoch, dass möglicherweise auch sie abgesagt oder verschoben werden müssen. Verträge sollten nur dann abgeschlossen werden, wenn sie entsprechende Rücktrittsklauseln enthalten. Bereits abgeschlossene Verträge und Buchungen sollten daraufhin überprüft werden und ggfs. der Kontakt mit dem Vertragspartner bereits jetzt gesucht werden, um diese noch aufzunehmen.
  5. Großfahrten ins Ausland für den Sommer 2020 können je nach weiterer Entwicklung der Pandemie von Einreiseverboten betroffen sein. Überlegt bitte, eure Großfahrten in Kleingruppen und nach Möglichkeit in Deutschland stattfinden zu lassen. Die Absage einer solchen Veranstaltung würde euch im Notfall leichter fallen und weniger Kosten nach sich ziehen.

Zur weiteren Information empfehlen wir euch folgende Seiten:

  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung trägt aktuelle Informationen über das Coronavirus SARS CoV 2, den Umgang damit, Hygienetipps und Material für Bildungseinrichtungen zusammen: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
  • Das Robert-Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein, trifft Entscheidungen über Risikogebiete und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
  • Auf den Seiten der Landesregierungen findet ihr aktuell gültige Maßnahmen für euer Bundesland, also z.B. www.hamburg.de, www.land.nrw, www.bayern.de, usw.
  • Der Deutsche Bundesjugendring stellt eine Sammlung mit Material und Informationen explizit für Jugendverbände zusammen. Die Sammlung wird regelmäßig ergänzt: https://dbjr.org/s/TbpqdBz7sBJBPWL
  • Im DPV Blog werden wir in Kürze Ideen veröffentlichen, wie die Zusammenarbeit im Pfadfinder*innenkontext und die Gruppenarbeit trotz Corona weitergeführt werden kann: dpvonline.de

Bei Rückfragen und wenn ihr Hilfe benötigt, wendet euch gerne an die Geschäftsstelle oder direkt an den Vorstand.

Bewahrt euch einen klaren Kopf, achtet auf euch und eure Mitmenschen, bleibt gesund und habt eine gute Zeit!

[1] Gemäß der Empfehlung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Stand 16.03.2020: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11964

Besondere PHF-Förderung für Pfadfinderprojekte im Jubiläumsjahr

Der Pfadfinder Hilfsfond (PHF) feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag. Zu diesem Anlass will der PHF aber nicht selbst Geschenke bekommen, sondern verschenkt im Gegenteil großzügig Projektförderungen an Pfadfindergruppen! Es sollen besondere Projekte aus den Bünden mit einem besonderen Beitrag unterstützt werden.

In den Kategorien Natur / Umwelt, Internationales / Völkerverständigung, Gesellschaft / Soziales werden tolle, interessante, weitreichende Projekte gesucht, aus denen 3 ausgewählt und mit bis zu 4.000,-€ gefördert werden.

Weitere Infos findet ihr unter www.pfadfinder-hilfsfond.de.

Zum Jubiläum gratuliert der DPV herzlich und bedankt sich für die vielfältige Unterstützung durch den PHF in den vergangenen 30 Jahren!

Update: Die Frist zum einrichen wurde bis zum 31.12.2020 verlängert!